7. Jahrestagung der IAD

Programm

Freitag, 22. November 2019

Workshops für Ärzte und Pflege – 11:00 - 15:00 Uhr

WS 1*: Hands on Workshop Shunt für Ärzte und Pflege zum Einstieg in die ultraschallgesteuerte Shuntpunktion
Wir vermitteln Grundlagen, üben ausgiebig in kleinen Gruppen an Modellen und geben Tipps zur Implementierung der ultraschallgesteuerten Shuntpunktion in Ihrer Dialyse.
B. Spindler, Limeshain; O. Deeva, Bottrop; A. Drähne, Waldkirch

WS 2*: Ultraschallgesteuerte Shuntpunktion für Ärzte und Pflege mit Erfahrung
Neben dem kurzen Update zu den Grundlagen werden von Erfahrenen Beispiele demonstriert und diskutiert. Die Teilnehmer können sehr gerne auch eigene Beispiele mitbringen (bitte anmelden). Wir werden Gelegenheit haben, die Besonderheiten einiger unterschiedlicher Geräte am Punktionsmodell zu erleben und zu diskutieren.
M. Hollenbeck, Bottrop; G. Kurp, Koblenz

WS 3*: Interventionen (Anfänger und Fortgeschrittene)
Bei Kurzvorträgen sowie in Form von Falldiskussionen werden relevante Themen wie Zugänge, Materialkunde, Hämostase, perkutane Thrombektomie, miniinvasive Shuntdrosselung etc. interaktiv erläutert.
M. Burbelko, Berlin

*gesonderte Anmeldung erforderlich

 

12:30 - 13:00 Mittagspause

Wissenschaftliches Programm – 16:00 - 19:15 Uhr

16:00 - 16:10 Eröffnung
Moderation: M. Hollenbeck, Bottrop

16:10 - 17:40 Sitzung 1
Moderation: B. Spindler, Limeshain; M. W. Baumgärtel, Münster; D. Döbrich, Weimar

Wieso reifen einige Shunts und andere nicht?
J. Zanow, Jena

Was passiert eigentlich in der Shuntvene während der Dialyse? Unerwartetes aus Ultraschalluntersuchungen.
(Videopräsentationen)
G. Kurp; Koblenz

Nachhilfe in der Physiologie: Unter welchen Bedingungen sind Stenosen relevant?
G. Krönung, Wiesbaden

18:00 – 19:25 Sitzung 2

Moderation: G. Krönung, Wiesbaden; A. Drähne, Waldkirch; T. Christiansen, Braunschweig

Zukunft der Dialyse: Was bewirkt die Zunahme der industriellen Dialyseanbieter?
D. Bach, Neu-Isenburg

Dialysezugang und Thrombophilie
R. Klamroth, Berlin

Leistenzugänge als Alternative zum HeRo
F. Frizen, Wiesbaden

Warum nutzen viele Länder prophylaktisch antimikrobielle Cremes zur Exitpflege bei CVC? Sollten wir das nicht auch tun?
K. Schlieps, Berlin

Zertifizierung von Shuntzentren: Was ist neu?
M. Hollenbeck, Bottrop

19:25 – 20:15 Uhr Foyer UG

Die IAD lädt zum geselligen Umtrunk mit Laugenbrezel ein.

Samstag, 23. November 2019

08:00 - 09:00 Mitgliederversammlung mit Wahlen

 

Wissenschaftliches Programm

09:00 - 10:30 Sitzung 3
Moderation: M. Hollenbeck, Bottrop; F. Frizen, Wiesbaden

Literatur update
GC – Intervention – Nephrologie – Pflege
T. Meyer, Braunschweig; G. Wittenberg, Bielefeld; A. Drähne, Waldkirch; N.N.

In wie weit kann der Ultraschall die intraoperative Angiographie ersetzen?
I. Jester, Hamburg

10:50 - 12:30 Sitzung 4
Moderation: C. C. Haufe, Erfurt; M. Burbelko, Berlin; T. Lehn, Ingelheim

Regionalanästhesie in der Shuntchirurgie
M. Frommer, Bottrop

Möglichkeiten zur Neuordnung und Verbesserung der Vergütung für ambulante Shuntanlagen und Interventionen auch für primär stationär arbeitende Shuntzentren
J. C. Galle, Lüdenscheid

Die ärztliche Führung des Patienten auf dem Weg zum Dialyseshunt – Erwartungen und Pflichten aus Patientensicht
S. Neuhäuser, Köln

Heimhämodialyse: Was ist von den neuen Geräten zu erwarten?
B. Kitsche, Köln

Der Dialyseshunt – ein kosmetisches Problem für betroffene Patienten?
N. Friederich, Stapel

12:45 - 13:45 Lunchsymposien „Innovative Therapieansätze“

Medikamenten-beschichteter Ballonkatheter im Dialyseshunt
G. Wittenberg, Bielefeld

Komplexe zentralvenöse Zugänge für Vorhofkatheteranlage
M. Burbelko, Berlin

Sponsor: Medtronic GmbH

14:00 – 16:10 Sitzung 5
Moderation: T. Meyer, Braunschweig; G. Wittenberg, Bielefeld; K. Rickert, Hamburg

The influence of time of first cannulation, blood flow of the dialysis machine and type of needle (plastic or steal) on vascular access survival oder Wie sieht ein Gefäßchirurg das Vorgehen in der Dialysepraxis?
T. Wilmink, Birmingham/UK

Interaktive Falldiskussion
Moderation: G. Krönung, Wiesbaden; T. Meyer, Braunschweig, M. Burbelko, Berlin

Humacyte (R): Im Bioreaktor gezüchtete humane Prothesen. Recent results from prospective trials in dialysis patients
J. H. Lawson, Durham/USA

Erstpunktion bei minimal invasiv angelegten AV-Fisteln
K. Rickert, Hamburg

Interventionelle Shunts: Interventional first? Medaille mit zwei Seiten
M. Baumgärtel, Münster

16:10 – 16:25 Uhr Abschluss